Grußwort des Dirigenten und musikalischen Leiter des „Blasorchester Friesland“

Ich gratuliere dem „Blasorchester Friesland“ zum 40-jährigen Bestehen.

Meine Achtung und mein Glückwunsch zu diesem schönen Jubiläum richtet sich an die zahlreichen Musikerinnen und Musiker, die sich in den vergangenen Jahren immer wieder zu Proben und Auftritten zusammengefunden haben. Bedanken möchte ich mich bei meinen Vorgängern am Dirigentenpult und den zahlreichen Ausbildern und Musiklehrern, die stets um das hohe Niveau dieses Blasorchester bemüht waren.

Musizieren in der Gemeinschaft bringt nicht nur Lebensfreude und Lebensqualität, es fördert auch die Solidarität und den sozialen Zusammenhalt.

Wir alle wissen, welch große Bedeutung der Musik, für unsere Gesellschaft zukommt. Zu jeder Zeit dient die Musik der Persönlichkeitsentwicklung insbesondere der jungen Leute, was die „gestandenen“ Musiker unter uns sicherlich bestätigen können.

In unserem Orchester möchten wir vor Allem die verschiedenen Generationen miteinander verbinden. Jahrzehntelang haben die Erwachsenen ihre Kinder einfach zu den Proben mitgenommen, haben Ältere den Jüngeren gezeigt, wie ihr Instrument gespielt wird und wie man sich in ein Blasorchester einbringen kann. Instrumentallehrer, die Bläserklassen der Allgemeinbildenden Schulen und auch die Lehrer der Musikschulen haben das Leistungsniveau unserer Orchestermitglieder gefördert und weiterentwickelt.

Das Ensemblespiel und das Mitwirken in einem Orchester sollte für jeden jungen Musiker eine wichtige und schöne Erfahrung sein. Natürlich spielen Orchester mit gut ausgebildeten und motivierten Musikern auch besser. Verheißungsvolle Proben und erfolgreiche Konzerte sind Gründe
und Motivation, sich an zeitgemäßer und anspruchsvoller Literatur zu versuchen.
Mir persönlich liegt sehr viel daran, den Zuhörern des „Blasorchesters Friesland“ ein möglichst breites Spektrum der Blasmusik auf einem entsprechend hohen Niveau zu präsentieren.

Während der 14 Jahre meiner Tätigkeit als Dirigent bei den „Original Friesländern“ bis zum jetzigen „Blasorchester Friesland“ hat sich viel getan. Die Fluktuation der Mitglieder war enorm. Bei einer ständigen Orchesterstärke von 25 bis 35 Musikerinnen und Musikern waren nur 6 Bläser die ganze Zeit dabei.

Meine besondere Achtung und Anerkennung gilt Thomas Janssen. Schon als Kleinkind wurde er von seinen musikalisch aktiven Eltern als Mitglied angemeldet. Er lernte Schlagzeug, später auch noch Trompete und ist heute nicht nur der führende Musiker in seinem „Blasorchester Friesland“, sondern auch 1. Vorsitzender. Ich habe mir erlaubt, dieses Jubiläumskonzert ihm zu widmen.

Ich wünsche allen Aktiven Freude und Motivation beim Musizieren und dem „Blasorchester Friesland“ eine erfolgreiche Zukunft.

Gerhard Glenewinkel

Grußwort Bürgermeister der Stadt Schortens Gerhard Böhling zu 4o. Jubiläum Blasorchester Friesland

Programm Jubiläumskonzert Mai 2017